Projekte

Anlaufstelle für Roma und Wanderarbeiter_Innen in Berlin
Seit dem Beitritt Rumäniens und Bulgariens in die Europäische Union im Jahr 2007 und seit dem Beitritt Polens und anderer Staaten im Jahr 2004 nutzen immer mehr Roma aus diesen Ländern ihr europäisches Freizügigkeitsrecht auf Grund der dortigen miserablen sozialen Situation und einer starken Stigmatisierung und Diskriminierung. Wir suchen nach pragmatischen Lösungen, um den Menschen hier eine Perspektive bieten zu können. Die Anlaufstelle ist ein erster Schritt in diese Richtung und bietet mit einer spezialisierten aber dennoch niedrigschwelligen Sozialberatung einen Anlaufpunkt für die Personen. anlaufstelle@amarodrom.de

 

Nachmittagsprogramm für Kinder
Amaro Drom e.V. hat ein an diesem Bedarf orientiertes Angebot zur Förderung der deutschen Sprachkompetenz  von Roma-Kindern, schulischer Unterstützung und mutter-sprachlicher Elternberatung entwickelt. Mit einem Nachmittagsangebot für Kinder im Grundschulalter soll deren Bildungszugang erleichtert, ihre Bildungschancen erhöht und die Bildungseinrichtungen im Quartier unterstützt werden. kinderprogramm@amarodrom.de

 

 

Alle bleiben
Die Kampagne “alle bleiben!” verbindet junge Roma aus ganz Deutschland mit zahlreichen Unterstützer_innen, um gemeinsam für das Bleiberecht von Roma in Deutschland einzutreten und gegen jede Form von Rassismus und Diskriminierung zu kämpfen. Dazu leisten wir Aufklärungsarbeit in der Bevölkerung, intervenieren in Ämtern, Behörden und Parlamenten und bieten den von Abschiebung bedrohten Menschen praktische Unterstützung.
www.alle-bleiben.info

 

 

Freiwilligendienste
In Kooperation mit den Evangelischen Freiwilligendiensten vermitteln wir jungen Menschen aus Deutschland in Roma-Projekte in verschiedene Länder Mittel- und Südosteuropas. Außerdem können junge Roma aus den betreffenden Ländern bei uns ihren Freiwilligendienst leisten, Erfahrungen sammeln und ihre Perspektiven erweitern. Jugendliche aus Deutschland können bei uns ihr Freiwilliges Soziales Jahr ableisten. Wir selbst betrachten die Arbeit der Freiwilligen als unverzichtbaren Baustein zur Umsetzung unserer Ideen und Projekte.
volunteers@amarodrom.de

 

Summer Camps
Verständigung und Annäherung durch gemeinsame Projektarbeit. Seit einigen Jahren ist Amaro Drom e.V. an der Umsetzung verschiedenen Summer Camps beteiligt. In Kooperation mit Aktion Sühnezeichen Friedensdienste fand vom 28.05.-12.06.2011 ein Sommerlager in Uzhgorod, Ukraine statt. Jugendliche aus Deutschland haben hier gemeinsam mit Freiwilligen aus der Ukraine zwei Schulen gestrichen und das Sommerprogramm für die Kinder an den beiden Schulen mit gestaltet. Zusätzlich gab es eine informelle Auseinandersetzung mit Themen wie Diskriminierung, Antiziganismus und postsowjetischer Realität. In Kooperation mit dem Internationalen Bauorden findet vom 28.08. - 07.09. ein weiteres Summer Camp in Buchenwald mit Jugendlichen aus Bulgarien, Deutschland, den Niederlanden und Ungarn statt.
volunteers@amarodrom.de

 

Internationale Jugendarbeit
Wir glauben, dass wir als junge Menschen etwas bewegen und eine wichtige Verantwortung in unserer Community und der Gesellschaft übernehmen können. Dafür ist es wichtig, Ideen auf internationaler Ebene auszutauschen und wechselseitig von den verschiedenen Erfahrungen und Potenziale zu profitieren. Ein Grundbaustein unserer Arbeit sind deshalb die internationalen Jugendbegegnungen. Im Jahr 2010 nahmen wir an Jugendtreffen in Spanien, Tschechien und Polen teil und veranstalteten eine eigene internationale Begegnung mit Gästen aus Tschechien, Polen, Ungarn und Bulgarien.
www.ternype.eu

 

Bildungsarbeit gegen Antiziganismus
Um an allen Orten das Bewusstsein gegen Antiziganismus, Ausgrenzung und Diskriminierung zu schärfen und zu einem gemeinsamen Verständnis einer inklusiven europäischen Gesellschaft beizutragen unterstützen wir Schulen, andere Bildungseinrichtungen und Träger der Jugend- und Sozialarbeit mit einem eigenen Referent_innenpool und bieten Seminare, Workshops und Referate zu den Themen Antiziganismus, Rassismus, Migration, Geschichte und Aufarbeitung des Nationalsozialismus und europäische(n) Erinnerungskultur(en).
info@amarodrom.de